Ausrüstungstipps, es muss nicht immer teuer sein!  Discounter, Baumarkt, Surplusladen

Survivalausrüstung Discounter
Günstige Bushcraft und Survivalausrüstung liegt auf Tarp , 2x3 m von Action

Ausrüstungstipps für Bushcraft und Survival, denn es muss nicht immer teuer sein!

Man muss nicht immer, und grad schon nicht als Anfänger, die Tour Vorbereitungen damit beginnen, einen Outdoorladen leer zu kaufen, und damit im schlimmsten Fall ein paar Tausender in den Sand zu setzen.

Anfangs reichen tatsächlich 10-15 Gegenstände  und 8-10 Kleidungsstücke als günstige Grundausstattung / Ausrüstung für Bushcraft und Survival  aus, um gut in der Natur zurechtzukommen. Und das müssen anfangs definitiv keine Jacken oder Hosen zu 300 Euro sein. 

Ich denke, für die meisten Touren, die man als "Rookie" macht, reichen preiswerte Dinge aus dem Surplusladen, Baumarkt und Günstiges aus dem Fachgeschäft oder dem Sport Discounter aus.

Wenn man dann speziellere Wünsche hat oder bemerkt, dass sich die Bedürfnisse verändern, kann man dann einzelne Dinge austauschen und "upgraden".

 

Fangen wir mit der Survival - Ausrüstung an. Was braucht man draußen bei einer Survival oder Bushcrafttour wirklich, und was ist günstig bzw. bietet eine gute Relation zwischen Preis und Leistung?

 

Schlafen: 

Schlafsack, Isomatte und Tarp und wenn was über ist ein Bivaksack

Essen,Trinken, Kochen:

zwei Wasserflaschen, Kochgefäß, Löffel;  Luxus sind Becher, Teller, Kocher

Feuer: 

Firesteel, Feuerzeug, bei Bedarf eine Zunderdose

Werkzeug:

Messer, Klappsäge und vielleicht, je nach Gegend, ein Beil oder ein Haumesser

Orientierung: 

Kompass, Taschen- oder Kopflampe, und Karten nach Bedarf.

Erste Hilfe Set

Spezielle Bushcraft  / Survival Kleidung: 

Wanderschuhe, Hose, Hemd, Pullover, Anorak, Mütze, Halstuch und Handschuhe. Alles sollte möglichst stabil und robust sein.

 

Sie sehen, das ist eigentlich nicht viel Zeug. Das passt alles zusammen in einen günstigen, mittleren Rucksack und sollte so um die 10 Kg wiegen.

 

Und ich denke das kriegen wir all in unter dem durchschnittlichen Preis einer Jacke zusammen.

Messerhaufen
Ausrüstung: Der Markt ist unüberschaubar !
Bivak
Aber was braucht man wirklich ? Was packt man ein?


Meine Tipps:

Schlafen:

 

Britischer Army Schlafsack, Tropen (Jungle)

Den gibt´s gebraucht und günstig im Surplusladen oder auf Ebay für ca. 15 Euro. Der Schlafsack reicht ca. bis 10 Grad, ist kompakt, wiegt so um 1 kg und ist bis zu den ersten kühleren Herbstnächten brauchbar. An den Ecken sind Kordeln vernäht, so kann man einen Nato-Poncho als  Bivaksackersatz am Schlafsack befestigen.

https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=24846

 

BW Faltisomatte

Klein, kompakt und dünn. Falls man keinen "Rücken" hat völlig ausreichend für Frühjahr, Sommer und Herbstanfang.

Wichtig: die Matte doppelt in der Funktion als Rückenpolster für unseren BW-Rucksack.

Die Matte kostet im Surplusladen so ca. ab 7,50 Euro (die günstigen muss man etwas suchen, die werden teilweise teuer gehandelt!). Eine "Neue Version" gibts in jedem Oudoorladen von Relags/Basic Nature für 17 Euro (BasicNature Isomatte 'Faltbar') in blau .

 

Highlander Survival Bag

In Schottland gibt es sowas in jedem Wanderladen. Es handelt sich um eine riesige Mülltüte, ca. 2 x 1 m in orange oder, wie weiter rechts, in oliv. Der Survival Sack (so steht´s im SAS Handbuch :-) ) hat viele Funktionen für wenig Geld: Bivaksack, Schwimmhilfe, wasserdichter Rucksacklinner, in orange als Signaltuch, mit 3 Löchern als Regenponcho etc. Kostet ca. 5 Euro und hält locker 10-15 Anwendungen aus (bei unseren Kursen ist in 4 Jahren einer kaputt gegangen).

http://www.highlander-outdoor.co.uk/shop/emergency-survival-bag-31622

 

Tarp, Gewebeplane 3 x 2 m

Eine stabile, günstige und recht leichte Version gibt es bei Action, in woodlandtarnfarben mit 10 Ösen und zu unter 5 Euro. Man sollte hier definitiv etwa 15 cm lange Stücke Gummiseil (Action, 15 m, ca. 1,50 Euro) in die Ösen einschlaufen, dann steht das Ding besser :-)

https://www.action.com/de-at/p/abdeckplane-camouflage-/

 

Paracord, 15 m /125 kg

Gibt es ebenfalls bei Action zu 1,29 Euro pro Packung. Das ist natürlich nicht so stabil wie das für 10 Euro, aber zum Shelterbau und für die meisten anderen Survival und Bushcraft Aufgaben reicht es. Zwei Packungen einpacken!

 

Essen, Trinken, Kochen:

 

BW Feldflasche mit Becher

Die gibt´s auf jedem Flohmarkt für ca. 2 Euro, holt Euch zwei Stück, achtet darauf, dass bei einer Flasche der Becher dabei ist. Falls die Flasche innen ranzig ist, einfach mit Gebissreiniger Tabs säubern und dann in die Spülmaschine. Im US-Shop kostet die Flasche ohne Becher 7 Euro, mit Becher 10 Euro:

https://www.asmc.de/bw-feldflasche-3-tlg-gebraucht

 

BW Kochgeschirr

Wie die Feldflasche liegt sowas eigentlich bei Vattern und Opa im Keller oder ist auf dem Flohmarkt für maximal 5 Euro zu kaufen. Durch den Bügel kann man den "Pott" gut über das Feuer hängen um Wasser oder einen Eintopf zu kochen. Brot backen geht angeblich auch. Der Deckel mit Klappgriff funktioniert als Bratpfanne und der Einsatz ist als Suppenteller nützlich. Die Ideale Survivalküche :-)

Im Surplus: https://www.asmc.de/bw-kochgeschirr-3-tlg-gebraucht

 

Besteck

Fragt Eure Hausmacht nach Ausrangiertem oder besorgt Messer, Löffel und Gabel im Secondhand Laden oder auf dem Flohmarkt für ca. 10 Cent pro Teil.

 

Feuer:

 

MilTec Firesteel

Nicht der Beste aber er tut was er soll, je nach Ausführung 4-7 Euro.

Es gibt auch ein Set bestehend aus Blechdose, Zunder, zwei Hexatabletten und einem kleinen Firesteel zu 7 Euro.  ( https://www.asmc.de/zuendstein-fire-steel-mil-tec-set )

Dazu einfach noch ein BIC Feuerzeug eintüten.

 

Werkzeug:

 

Survivalmesser: Mora Companion Heavy Duty

Stabil, häßlich, scharf, Skandischliff und legal. Mehr muss man nicht haben. Ich benutze Mora Companions seit Ewigkeiten. Da hieß die Firma noch Frosts - 15 oder 20 Jahre ist das her. Bislang ist keins kaputt gegangen. Das Companion Heavy Duty ist eins der stärksten Moras! Gibts für 15,90 Euro bei https://www.hkgt.de/shop/messer/mora-of-sweden/morakniv-companion-heavy-duty-mg-carbonstahl.html 

Die Herren Tjärks haben noch andere Modelle. Es gibt hier fürs Companion Lederscheiden zu 16 Euro und "Mollekompatible Slipover Tacticalhalter" in die die Companionscheide eingeklinkt wird

https://www.hkgt.de/shop/messer/mora-of-sweden/lederscheide-braun-campanion-mora-of-sweden2.html

und für 2 Euro Wetzsteine.

https://www.hkgt.de/shop/messer/schaerfsysteme/abziehstein-ohne-tasche.html

 

Survival Klappsäge: Bahco Lapplander

Das ist die beste günstige Forstsäge. Sägt bei "Zug und Schub", also in beiden Richtungen, ist stabil und oliv. Achtung: Die Preise schwanken zwischen 20 und 30 Euro! Sucht eher im Werkzeughandel als im Jagdgeschäft. 

Augenblicklich gibt´s hier https://www.lefeld.de/bahco-klappbare-astsaege-inkl-jagdmesser-lap-knife.html  für 21 Euro ein Set mit dem einfachen Mora Companion Messer. Besser geht es nicht!

 

(Survival :- ) ) Handbeil Toom, 600g 

Das Handbeil ist meiner Meinung nach das beste günstige Survival Beil auf dem Markt. Wir benutzen ein paar davon seit 5 Jahren bei unseren Survivalkursen und bis jetzt haben die Teilnehmer keins kaputt bekommen. Das Beil ist scharf und stabil und mit 10.99 Euro günstig genug um es einzupacken. Es ist allerdings kein Schneidenschutz dabei. Den kann man aber fix aus Lederresten zusammenbasteln. Der massive GFK Stiel (rot)  kann z.B. schwarz oder oliv gesprayt werden. Ich hab mal Camotape genommen, das hält länger :-)

https://toom.de/p/handbeil-fiberglas-600-g/1250669

 

Das passt alles in den:

BW Rucksack, flecktarn oder oliv

Das Ding ist grundsolide, hat ca. 65 Liter Inhalt und fasst alles für die Survival oder Bushcrafttour, plus Futter und noch mehr Wasser. Die BW-Isomatte einfach hinten in das Rückenfach als Rückenpolster stecken und schon hat man einen brauchbaren unzerstörbaren Wanderrucksack. Auf Ebay wird der RS meist mit 20-30 Euro gehandelt. Etwas suchen lohnt sich, es gibt ab und an welche in oliv. Achtet nur darauf, dass Ihr einen "echten" kauft. Die China Kopien sind nicht wirklich nützlich!

 

Ihr seht, wenn Ihr findig seid, mit etwas Geduld das WWW, Flohmarkt und Army Shop durchforstet, etwas verhandelt und selber Hand anlegt, dann gibt´s eine einfache Outdoorausrüstung für Bushcraft und Survival für ca. 100 Euro!

 

Augen auf! Es lohnt sich!


Surplus Schlafsack
Günstige Survival Ausrüstung: Tarp (Action) ,BW Faltisomatte, brit. Schlafsack Jungle, Bivibag
Bivibag
Bivak-Sack, Highlander Survival Bag, als Notfall Bivaksack
BW Feldflasche
Survival Küche : BW Kochgeschirr, Löffel, BW Feldflasche mit Becher
Paracord Action
Günstige Survival Tools : Paracord, Firesteel, Bic Feuerzeug, Abziehstein
Discounter Survival Tools
Günstige Survival Tools: Mora Companion mit Leder und Tactical Scheide, Bahco Lapplander Säge, Toom Beil
BW Rucksack
Günstige Survival Ausrüstung: BW Rucksack, original
Nach draußen
Ihr seht es ist recht einfach! Auf gehts! Ab nach draußen!


Survival , Bushcraft Bekleidung

Für die Bekleidung bei Bushcraft - und Survivaltouren gilt ähnliches wie für die Ausrüstung. Anfangs reichen günstige Dinge aus dem Sportartikel - / Jagd Discounter, Gebrauchtes aus dem Surplusladen oder einfach die Hausmarke aus. Ihr werdet schnell merken, was für Euch wichtig ist. Wenn man nur im Sommer im Flachland unterwegs ist, reicht die leichteste Fleecejacke, im Mittelgebirge braucht man zusätzlich eine Fleeceweste. Wer viel schwitzt, braucht zwei Hemden. Wer eher im Herbst loszieht, sollte vielleicht etwas mehr in die Regenjacke investieren. Ich denke, das Folgende ist eine gute Basis, auf der Ihr aufbauen könnt und die Ihr definitiv variieren und anpassen solltet.

Bitte denkt immer daran, dass Eure Kleidung bei Bushcraft und Survival möglichst robust und stabil sein sollte.

Geringes Gewicht und Packmaße sind zwar wichtig, stehen aber nicht an erster Stelle.

Bekleidungs System
Bekleidungs System, Bushcraft und Survival

Outdoor Hemd
Solognac Jagdhemd
Fleecejacke
Solognac Jagdfleecejacke
NL Feldjacke
Holl. /NL Feldjacke, Natojacke oliv
Regenjacke
Solognac Jagdregenjacke, atmungsaktiv
US Feldhose
US Feldhose BDU (Battle Dress Uniform)
BW Stiefel
BW Kampfschuhe, (Kampfstiefel)
Mütze, Handschuhe
Solognac Fleecemütze und BW Lederhandschuhe

Meine Vorschläge:

1. Lage: Jagdhemd 100% Baumwolle (Sonnenschutz)

Dass man ein Quickdry T-Shirt drunter zieht setze ich mal voraus. Ein langärmeliges Baumwollhemd mit Kragen schützt vor der Sonne, Ärmel je nach Wetter offen und aufgekrempelt oder zugeknöpft. Große Taschen für Zigaretten, Kompass, Kohle und Handy sind auch Pflicht. Das Hemd auf dem Foto habe ich bei Decathlon für 6,90 Euro gekauft! Achtet auf Abverkauf, Sonderangebote etc. aber bitte achtet vor Allem darauf, dass das Hemd aus Baumwolle oder Baumwollmischgewebe ist. Sonst gibt´s am Lagerfeuer schöne Löcher :-)

https://www.decathlon.de/browse/c0-alle-sportarten-a-z/c1-jagd/c3-jagdshirts-und-t-shirts/_/N-pu06o1

 

2. Lage: leichte "Jagdfleecejacke 100"(Kälteschutz)

Falls es während Eures Survival Trips etwas kühler wird, ist eine leichte Fleecejacke eine gute Wahl! Hemd, Fleecejacke und Feldjacke übereinander gezogen, sind bis ca. 10 Grad als Kälteschutz im Sitzen völlig ausreichend. Am Lagerfeuer sollten immer Hemd oder Feldjacke die oberste Lage sein! Ihr erinnert Euch? Löcher! Die "Jagdfleecejacke 100" hab ich in allen Farben, und auch die mittlerweile 15 Jahre alten Vorgängermodelle von Decathlon in meinem Schrank sind immer noch voll "einsatzbereit".

Billig! Stabil! Einfach! 10 Euro! In oliv oder braun! Muss ich mehr sagen?

https://www.decathlon.de/p/jagdfleecejacke-100/_/R-p-10617?mc=8340825&c=BRAUN

 

3. Lage: Feldjacke (Windblocker)

Die holländische Feldjacke (Natojacke) begleitet mich seit 1983, da hab ich mir die erste als Ersatz für meinen Parka besorgt. Aus der bin ich natürlich heraus gewachsen. Nach Umwegen über eine M65, einen franz. Anorak und diverse Parkas und Smocks bin ich für meine Survivaltouren wieder bei meiner zweiten Liebe gelandet! Mittlerweile gibt es Neuwertige für 19 Euro. Das ist unschlagbar. Vom Aufbau und der Funktion ist das eine Kreuzung aus M43 und der 70er Jahre Vietnamjacke. Kurz gesagt, eine unzerstörbare, dichte, schwere, saugünstige geknöpfte Feldjacke die jeden Scheiß mitmacht und Dich dann immer noch liebt. Wachse Sie ordentlich und das Schätzchen hält Dich auch bei Regenschauern trocken. Je nach Zustand 13-20 Euro im Surplusladen. Die ÖBH Feldjacke, der ÖBH Gebirgsjägeranorak und die schwedische Feldjacke sind auch super, nur grad etwas teurer .-)

https://www.asmc.de/Hollaendische-NATO-Jacke-oliv-gebraucht

 

4. Lage: Regenjacke, atmungsaktiv

Da Feldjacken nicht wasserdicht sind gehört immer ein Poncho oder eine Regenjacke in den Survival Rucksack. Die "Jagdjacke, wasserdicht 100" wiegt ca. ein Pfund, ist recht dicht und so lala atmungsaktiv. Wenn das Thermometer unter 15 Grad fällt, funktioniert alles super, wenn es wärmer ist und man herumläuft, verwandelt sich das Teil in eine Sauna. Wenn man das beachtet, überwiegen die Vorteile: Knapp 30 Euro, 1 Pfund, wasserdicht, stabil, klein packbar, lang geschnitten, große Taschen. Für meine Schottlandtour hat es (in Kombi mit einem Smock) locker gereicht. Ich denke für den Preis unschlagbar! 

https://www.decathlon.de/p/jagdjacke-100-wasserdicht-khaki/_/R-p-163412?mc=8396906&c=GR%C3%83%C2%9CN_KHAKI

 

Hose: US-Army BDU (Battle Dress Uniform) Feldhose

Das ist die beste günstige Hose für Bushcraft, Wandern und Survival. Es gibt sie von dutzenden Herstellern in buchstäblich allen Farben von weiss oder orange für Sanitäter über alle gängigen und absurden Camomuster bis hin zu olivgrün, sand, grau, schwarz etc. Weit geschnitten, Mischgewebe, stabil, große verschließbare Taschen, trocknet fix, Lagerfeuer freundlich und spotbillig. MilTec, MFH und Co. haben die BDUs für 10-20 Euro im Sortiment. Selbst US Hersteller wie Propper und TrueSpec, die nach US Army Specs für US Zoll, Sheriff Depts. SWAT etc. fertigen, verschleudern diesen Bushcraft und Survival Dauerbrenner für so um die 30 Euro. Die beste ist die  TDU Version von 5.11 (für knapp 60 Euro :-))  mit den cleversten Taschenlösungen und Verstärkungen. Aber das ist am Anfang egal. Stabil sind die alle. Ich habe in 30 Jahren nur eine von Rothco kaputt gekriegt und die kaufe ich nie wieder :-).

Bei BDUs fallen immer nach 3-4 Wochen irgendwelche Knöpfe ab. Daher entweder die am Bund, Hosenschlitz und Taschen sofort nachnähen oder direkt ein 10er Tütchen Ersatzknöpfe für 1,50 Euro mit bestellen .

https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=7205

 

Wanderschuhe: BW Kampfstiefel, altes Modell

Ich wiederhole mich, meine sind nun 35 Jahre alt, aber ich muss gestehen ich habe auch braune, 2 Paar Gebirgsjägerstiefel, Bates Pilotenstiefel, 2 Paar GB Assaultboots, diverse Haix. Ich habe die guten alten BW Stiefel also nicht plattgelaufen! Die Stiefel findet man auf fast jedem Flohmarkt. Die Teile wurden in Manufakturen handwerklich gefertigt, daher löst sich nach ca. 10 Jahren der Kleber und die Gummisohlen lösen sich von der Lederbrandsohle ab. Und das ist dann genau das Paar das Du auf dem Flohmarkt für 10 Euro kaufst! Die Reparatur kostet beim richtigen Schuhmacher ca.10 Euro, der verklebt die Sohle neu und die Stiefel sind so gut wie neu (weiß ich genau, ich hab´s schon 2x gemacht). So kommst Du an ein paar echt häßliche, fette, stabile, wasserdichte, schwere Stiefel für Wald und Wiese. Ich habe in genau den Tretern links, 1983  meine erste Alpenüberquerung gemacht.

 

Sonstiges: Jagdfleece Mütze und BW Lederhandschuhe

80% der Körperwärme verliert man über den Kopf, daher solltet Ihr neben einem Sonnenschutz (z.B. Basecap oder Booniehat) auf jeden Fall eine Woll- oder Fleecemütze einpacken. Die "Jagdmütze 100" von Decathlon hab ich seit Jahren immer im Rucksack oder auf dem Kopf. Das Teil kostet keine 3 Euro und es gibt sie in braun oder oliv.

https://www.decathlon.de/p/jagdmutze-100-wenge/_/R-p-10192?mc=8281297&c=GR%C3%83%C2%9CN_KHAKI

 

Wenn man einen Arbeitshandschuh für Bushcraft und Survival sucht, der mal zum abseilen taugt, die Pfoten vor Dornen und Splitterholz bewahrt, die Fingerchen vor dem heißen Topfgriff schützt und so um die 10 Euro zur Verfügung hat, dann sind die BW Lederhandschuhe (gefüttert) die erste Wahl. Die benutze ich seit 35 Jahren (ok, ich habe 2 Paar nachgekauft), und die anderen Trainer auch.

von 4 Euro (ungefüttert, B)  bis 16 Euro (gefüttert und neu, A)

Prinzipiell taugen die britischen, US, schweizer oder ÖBH Lederhandschuhe alle genauso viel, nur sind die grad etwas teurer als 3,99 Euro :-) 

 

All in haben wir hier um die 100 Euro für alles zusammen ausgegeben. Tütet noch ein Halstuch oder einen Schlauchschal, ein T-Shirt, eine Unterhose, extra Socken und einen dünnen Fleecepulli ein. Letzteres damit man zum Schlafen etwas Trockenes hat. Etwas Wasch- und Spülzeug kann auch nicht schaden.

Dann kann´s losgehen!

Viel Spaß draußen!



Unsere Survivaltrainings , Outdoor Teamevents und weitere Teamevents, Betriebsausflüge und Weihnachtsfeiern sind für folgende Städte und viele weitere Städte und Regionen wie Schwarzwald , Pfalz , Pfälzer Wald , Odenwald , Eifel , Sauerland , Teutoburger Wald , Harz etc. buchbar.

Städte / Locations :

Aachen , Augsburg , Baden-Baden ,Bamberg , Bremen, Darmstadt , Düsseldorf , Frankfurt , Freiburg , Heidelberg , Karlsruhe , Köln , Mainz , Mannheim , München , Münster , Nürnberg , Regensburg , Rothenburg o. d. T., Dortmund , Bochum , Essen , Saarbrücken , Speyer , Stuttgart , Trier , Wiesbaden , Würzburg .

Viele weitere Städte auf Anfrage.

Hier gehts zu den Städten.

Und hier finden Sie direkt Links zu unseren Stadtrallyes in einigen Städten:

Aachen Augsburg , Bamberg , Baden-Baden , Bremen , Darmstadt , Düsseldorf , Frankfurt , Freiburg , Heidelberg , Karlsruhe , Köln , Konstanz , Leverkusen , Lindau , Luxemburg , Mainz , Mannheim , Münster , Nürnberg , Regensburg , Rothenburg o. d. T. , Saarbrücken , Speyer , Stuttgart , Trier , Walshut-Tiengen , Wiesbaden , Würzburg .

Viele weitere Städte auf Anfrage.